Suche   SiteMap
Home
A bis Z
BIB-KAT
Andere Bibliothekskataloge
Digitale Medien
Dokumentlieferung
Fachspezifische Informationen
Suchhilfen und Datenbanken
 
Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:385-11306
URL: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2018/1130/


Environmental and Learner-Related Determinants of Knowledge Acquisition:Meta-Analytic and Longitudinal Analyses

Umwelt- und lernerbezogene Determinanten von Wissenserwerb: Meta-Analytische und longitudinale Analysen

Simonsmeier, Bianca

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.950 KB) (Dissertation_Simonsmeier)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Wissen, Lernen, Meta-Analyse
Freie Schlagwörter (Englisch): Knowledge, Learning, Meta-Analysis
Institut: Psychologie
Fakultät: Fachbereich 1
DDC-Sachgruppe: Psychologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Schneider, Michael (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 22.02.2018
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 09.04.2018
Kurzfassung auf Englisch: The search for relevant determinants of knowledge acquisition has a long tradition in educational research, with systematic analyses having started over a century ago. To date, a variety of relevant environmental and learner-related characteristics have been identified, providing a wide body of empirical evidence. However, there are still some gaps in the literature, which are highlighted in the current dissertation. The dissertation includes two meta-analyses summarizing the evidence on the effectiveness of electrical brain stimulation and the effects of prior knowledge on later learning outcomes and one empirical study employing latent profile transition analysis to investigate the changes in conceptual knowledge over time. The results from the three studies demonstrate how learning outcomes can be advanced by input from the environment and that they are highly related to the students’ level of prior knowledge. It is concluded that the effects of environmental and learner-related variables impact both the biological and cognitive processes underlying knowledge acquisition. Based on the findings from the three studies, methodological and practical implications are provided, followed by an outline of four recommendations for future research on knowledge acquisition.
Kurzfassung auf Deutsch: Die Suche nach relevanten Determinanten von Lernen hat eine lange Tradition in der pädagogischen Psychologie, wobei die systematische Untersuchung vor über einem Jahrhundert begann. Heutzutage sind bereits eine Vielzahl an umweltbezogene und lernerbezogene Determinanten von Lernen identifiziert, und ihre Relevanz für Lernen empirisch gezeigt. Nichtdestotrotz existieren immer noch Lücken in der bestehenden Literatur, welche in der vorliegenden Dissertation aufgegriffen werden. Die Dissertation beinhaltet zwei Meta-Analysen welche die empirischen Befunde zur Effektivität von transkranialer elektrischer Hirnstimulation und den Einfluss von Vorwissen auf Lernen zusammenfasst, sowie eine empirische Studie welche durch latente Profilanalysen Veränderungen im konzeptionellen Wissen über die Zeit untersucht. Die Ergebnisse der drei Studien zeigen inwiefern Eigenschaften der Umwelt als auch die Lernende selbst Einfluss auf spätere Lernoutcomes haben. Es wird angenommen dass Eigenschaften der Umwelt wie auch des Lernenden biologische und kognitive Prozesse von Lernen beeinflussen. Es werden methodische und praktische Implikationen auf Basis der Ergebnisse der drei Studien aufgezeigt, als auch vier Empfehlungen für die Weitere Lehr-Lernforschung.

Home | Suchen | Veröffentlichen | Hilfe | Viewer