Suche   SiteMap
Home
A bis Z
BIB-KAT
Andere Bibliothekskataloge
Digitale Medien
Dokumentlieferung
Fachspezifische Informationen
Suchhilfen und Datenbanken
 
Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:385-4114
URL: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2007/411/


Übersetzung und Kommentar des "RECUEIL DE L´ORIGINE DE LA LANGUE ET POESIE FRANÇOISE" von Claude Fauchet

Translation and comments of "RECUEIL DE L´ORIGINE DE LA LANGUE ET POESIE FRANÇOISE" from Claude Fauchet

Noeres-Mühl, Christine

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.212 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Fauchet, Claude , Renaissance
Freie Schlagwörter (Deutsch): altfranzösische Literatur, mittelalterliche Literatur
Freie Schlagwörter (Englisch): medieval literature
Institut: Romanistik
Fakultät: Fachbereich 2
DDC-Sachgruppe: Französisch, romanische Sprachen allgemein
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kramer, Johannes (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 06.06.2005
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 12.04.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Der 1581 erstmals erschienene Recueil de l´origine de la langue et poesie françoise von Claude Fauchet (1530 – 1602) kann als die erste systematische Darstellung altfranzösischer Literatur betrachtet werden. Im zweiten, wissenschaftlich besonders relevanten Teil des Recueil werden viele der Werke ausschnittweise zitiert, kommentiert und auch bereits unterschiedlichen Gattungen zugeordnet. Diese Vorgehensweise war im 16. Jahrhundert außergewöhnlich, nach heutigen Maßstäben wird sie beinahe als wissenschaftlich modern angesehen.
Der erste Teil des Recueil ist dagegen völlig anders gestaltet und entspricht weit mehr den Interessen der Leserschaft des 16. Jahrhunderts. Hier werden Fragestellungen zur Sprach-geschichte und Sprache im Allgemeinen sowie des Französischen im Besonderen behandelt. Fauchets Betrachtungen zeigen bereits sprachwissenschaftliche Zusammenhänge auf, die auch aus heutiger Sicht wichtige Aspekte für die Entwicklung von Sprachen darstellen.
Die in dieser Arbeit vorgelegte kommentierte Übersetzung des Recueil ermöglicht nicht nur eine leichtere Zugänglichkeit zu diesem Werk, sondern auch, da es sich um eine weitgehend wörtlich angelegte Übersetzung handelt, Fauchets Ausdrucksweise und Gedankengänge weit-gehend originalgetreu nachzuvollziehen. Die angeführten Kommentare erlauben erstmals einen systematischen Überblick über die Literatur, die Fauchet im Recueil verwenden konnte und die zum Teil in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Fauchets Umfeld rezipiert wurde. Diese neue Ausgabe ermöglicht es, den Recueil anhand der Kommentare in einen aktuellen literaturgeschichtlichen Kontext zu stellen und somit seinen hohen Stellenwert für die französische Literaturwissenschaft aus einer aktuellen Perspektive neu zu erkennen.
Kurzfassung auf Englisch: The Recueil de l´origine de la langue et poesie françoise written by Claude Fauchet (1530 – 1602) and published for the first time in 1581 can be regarded as the first systematic presentation of Old French literature. The second part of the Recueil which is of particular scientific relevance consists of cited parts of the Old French works together with Fauchet´s comments. These works have already been subdivided by him into different genres. This kind of approach was absolutely extraordinary in the 16th century, today it is almost regarded as a modern scientific approach.
The first part of the Recueil, however, represents a lot more the kind of literature the 16th century scholars were interested in. In that part Fauchet treats topics concerning the historical aspects of languages as well as languages in general and French in particular. Fauchet´s reflections already revealed linguistic correlations which are, if seen from a modern point of view, important aspects in the context of the development of languages.
The translation with comments of the Recueil as presented in this thesis not only allows an easier approach to this fundamental work but in addition, since it is a near word-for-word translation, it puts the reader in a position to get an authentic impression of Fauchet´s very typical way to express himself and also to follow his thoughts. The comments and quotations presented herein enable the reader to get a systematic overview of the literature used by Fauchet and by some of the scholars associated with him. This new edition of the Recueil allows the reader to see the Recueil in a historically relevant context of French literature and to reveal its high value from a new perspective.

Home | Suchen | Veröffentlichen | Hilfe | Viewer