Suche   SiteMap
Home
A bis Z
BIB-KAT
Andere Bibliothekskataloge
Digitale Medien
Dokumentlieferung
Fachspezifische Informationen
Suchhilfen und Datenbanken
 
Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:385-5997
URL: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/599/


Bestandssanierungen - Chance für eine global nachhaltige Entwicklung?

Rufurbishment of the existing housing stock - A chance for global sustainable development?

Woll, Tobias

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (19.357 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Altbaumodernisierung , Stadtsanierung , Nachhaltige Entwicklung , Bestandserhaltung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Kluft zwischen Wissen und Handeln, Ludwigshafen, Köln
Freie Schlagwörter (Englisch): building refurbishment, sustainable development
Institut: Soziologie
Fakultät: Fachbereich 4
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Hamm, Bernd (Prof.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 08.12.2009
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 07.02.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Bei der Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung kommt dem Erhalt und der Sanierung des vorhandenen Altbaubestands zentrale Bedeutung zu. Sanierungen versprechen in erster Line Einsparpotentiale beim Energieverbrauch, bei den CO2-Emissionen und den anthropogen induzierten Stoffströmen. Auch im sozialen Bereich sind Verbesserungen möglich, weil sich beispielsweise attraktive und energetisch optimierte Wohnungen positiv auf die Bleibeabsichten der Bewohner auswirken und so Wohnquartiere sozial stabilisiert werden können. In der Arbeit wird untersucht, welchen signifikanten Beitrag Bestandssanierungen zur Realisierung einer global nachhaltigen Entwicklung leisten können. Zudem wird gefragt, warum Altbausanierungen bislang nur zögerlich umgesetzt werden. So soll die Kluft zwischen Wissen und Handeln bei der Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung erklärt werden. Um die Forschungsfragen beantworten zu können, werden vier Sanierungsmaßnahmen in den Städten Ludwigshafen und Köln als Einzelfälle untersucht: (1) Ludwigshafen Brunckviertel, (2) Ludwigshafen Ebertsiedlung, (3) Köln Vingst und (4) Köln Zollstock. Gewählt wird ein qualitativer Forschungsansatz. Zur Anwendung kommen die Erhebungsmethoden teilstrukturierte Befragung und Dokumentenanalyse.
Kurzfassung auf Englisch: The refurbishment of the existing housing stock is an important key to sustainable development. In particular, the refurbishment of buildings provides opportunities to significantly improve the energy efficiency of these buildings, to reduce CO2-emissions and to reduce the flows of material. Moreover, social improvements are possible, e.g. the social stabilisation of urban neighbourhoods. Aim of the study is to analyse to which extent building refurbishment contributes to the implementation of a global sustainable development. The study also deals with the gap between knowledge and action and tries to identify deficits and restraints that may impede the refurbishments. Therefore, investigations of four case studies in two German cities (Ludwigshafen and Cologne) were conducted: (1) Ludwigshafen Brunckviertel, (2) Ludwigshafen Ebertsiedlung, (3) Cologne Vingst, and (4) Cologne Zollstock. Following a qualitative approach, semi-structured interviews and document analysis are used as the main methods.

Home | Suchen | Veröffentlichen | Hilfe | Viewer