Suche   SiteMap
Home
A bis Z
BIB-KAT
Andere Bibliothekskataloge
Digitale Medien
Dokumentlieferung
Fachspezifische Informationen
Suchhilfen und Datenbanken
 
Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:385-7543
URL: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/754/


Alternative Small-Area-Schätzverfahren am Beispiel des Zensus 2011 in Deutschland

Alternative small area estimation in register-based census 2011 in Germany

Dostál, Lucie

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (12.929 KB) (Dissertation)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Volkszählung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Zensus, dual system estimator, Chapman Schätzer, SPREE, GSPREE, Simulation
Freie Schlagwörter (Englisch): census, dual system estimator, Chapman estimator, SPREE, GSPREE, simulation
Institut: Wirtschaftswissenschaften
Fakultät: Fachbereich 4
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Prof. Dr. Ralf Münnich
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 08.07.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 14.06.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Die Auswirkungen von Rahmenfehlern in Zensen werden bereits seit vielen Jahren untersucht. Eine Methode, um aktuelle Bevölkerungszahlen zu gewinnen, basiert auf Fortschreibung. Wegen Ungenauigkeiten in der Fortschreibung wurden aber auch andere Modelle entwickelt – die capture-recapture-Modelle. Am 29. August 2006 hat die Bundesregierung beschlossen, dass in Deutschland 2011 ein registergestützter Zensus durchgeführt wird. Der Schwerpunkt dieser Dissertation liegt in der Anwendung des capture-recapture-Modelles im deutschen Zensus 2011. Die Dissertation vergleicht den dual system estimator (DSE) und alternative Schätzer (Verallgemeinerter-Regressionsschätzer, Verhältnis-synthetischer Schätzer, Schätzer basierend auf dem Unit-level Modell) für die Schätzung der Anzahl der tatsächlich vorhandenen Personen. Die empirische Untersuchung der Güte der Schätzer basiert auf Monte Carlo Simulationen synthetischer Populationen des Bundeslandes Saarland.
Kurzfassung auf Englisch: The effects of coverage errors in censuses have been studied for several years now. One of the methods to estimate these errors uses demographic analysis. Because of some limitation in this method, alternative models were developed. These models are related to the capture-recapture models or to the dual system models. On August 29, 2006, the German Cabinet decided to conduct the census in Germany using a register-based procedure. One of the possible methods to estimate the true population is considered to be dual system estimator (DSE). This thesis compares DSE, which could be used for the register-based census 2011 in Germany, and other well-known estimators (ratio estimator, ratio synthetic estimator, estimated best linear unbiased predictor). The empirical results are based on a Monte Carlo simulation study using a synthetic population of the federal state of Saarland.

Home | Suchen | Veröffentlichen | Hilfe | Viewer