Die belgische Beeinflussung der Frühindustrialisierung im Aachener Raum, ca. 1820 - 1860

The belgian influence on the industrialization of the Aachen region, 1820 - 1860

  • Ausgehend von der zentralen Fragestellung nach den grenzüberschreitenden Beeinflussungsformen der Aachener Frühindustrialisierung kann in den untersuchten Bereichen der Eisenindustrie und des Maschinenbaus ein umfangreiches Beziehungsgeflecht zwischen dem Lütticher und dem Aachener Raum aufgezeigt werden. Neben wallonischen Unternehmern, die im Aachener Raum alleine oder mit rheinischen Kollegen Betriebe gründeten, kann eine Reihe von wallonischen Ingenieuren, Mechanikern, Hüttentechnikern, Arbeiterhandwerkern und Facharbeitern nachgewiesen werden, deren Bedeutung für den Technologietransfer der Frühindustrialisierung des Aachener Raumes nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Neben den personellen Beeinflussungsformen zeigt sich vor allem in der Eisenindustrie, die bereits in der frühindustriellen Phase durch einen großen Kapitalbedarf gekennzeichnet war, eine führende Rolle belgischer Kapitalisten bei der Finanzierung von Neugründungen und der Erweiterung bestehender Produktionsanlagen in der Betriebsform der Aktiengesellschaft. Insgesamt bewirkte die belgische Beeinflussung der Frühindustrialisierung eine wirtschaftliche Durchlöcherung der staatspolitischen Grenze von 1815. Dabei wurden privatwirtschaftliche Initiativen auf beiden Seiten der Grenze durch zoll- und wirtschaftspolitische Maßnahmen unterstützt.
  • Looking at the central question of the cross-border influence on early industrialization in the Aachen region, a significant network of relationships between the Lütticher and the Aachener regions is evident when one examines the iron industry and the field of mechanical engineering. In addition to the Wallon enterprises established in the Aachen region, either independently or together with colleagues in the Rhine region, a line of Wallon engineers, mechanics, iron and steel technicians, craftsmen and skilled workers can be traced, and their importance in the transfer of technology in the early industrialization of the Aachen region cannot be over-emphasized. As well as personal forms of influence, this was especially evident in the iron industry, which already indicated a large need for capital in the early industrialization phase, and Belgian capitalists played a leading role in the form of publictrading companies to finance new establishments and in the expansion of existing production operations. Altogether, the Belgian influence on early industrialization affected the economic breaking-down of the political border starting in 1815. In this way, private business initiatives on both sides of the border were encouraged through customs and economic politics.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hartmut Schainberg
URN:urn:nbn:de:hbz:385-2400
Advisor:Franz Irsigler
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of completion:2004/06/25
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 3
Date of final exam:1997/11/06
Release Date:2004/06/25
Tag:Aachener Raum; Eisenindustrie; Frühindustrialisierung; Landesgeschichte; Maschinenbau
Aachen region; industrialization; iron and steel industry; regional history
GND Keyword:Aachen <Region>; Belgien; Geschichte 1820-1860; Industrialisierung
Institutes:Fachbereich 3 / Geschichte, mittlere und neuere
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 94 Geschichte Europas / 943 Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands

$Rev: 13581 $