Population Ecology of Genus Sinonatrix in Taiwan

Population Ökologie der Gattung Sinonatrix in Taiwan

  • Since November 1997, we started to focus on the population ecology of two sympatric Sinonatrix snakes in the Chutzuhu swamp, northern Taiwan. At the same time we also examined some specimens from Senckenberg Natural History Museum, Frankfurt am Main and accumulated field data of some observation made on S. percarinata suriki from Fushan botanical garden, Sanping and Gaoshu, Taiwan. According to the specimens examined, we suspect that the close phylogeny of S. percarinata suriki may come from two ancestors, northeast Taiwan population closest to Fujien or Zehjiang and the southwest population closest to Guandong or Vietnam. This pattern was also represented in some molecular phylogeny studies of freshwater fish in Taiwan. There were 22,462 trap-nights, taken from the Chutzuhu swamp, during the period November 1999 to September 2001 and 361 snakes were collected, comprising five species and 617 snake-times. The population sizes were based on the Lincoln-Peterson index and were estimated to be 988-±326 in S. annularis and 129-±78 in S. percarinata suriki. Movement and home range data showed S. annularis is a restricted activity water snake and S. percarinata suriki possesses great mobility in spatial patterns, but movement ability seems to be influenced by the size of the aquatic environment. S. annularis is live-bearing, on average 8.19 neonates and this principally occurs in September; S. percarinata suriki lays 6-24 eggs, but due to insufficient observations no conclusions can be drawn. It must be noted that oviposition was also noted in September. The reproductive mode may reflect on thermal requirement differences of the two sympatric snakes. S. annularis tended to be a fish (98%) eater and S. percarinata suriki take 50% fish and 50% frogs in their diet. Middle to high ground cover marshland appears to be the favorite microhabitat of S. annularis, and S. percarinata suriki seems prefer open creeks and ditches. The population condition of S. annularis in the Chutzuhu swamp seems to be rapidly deteriorating and this trend is also reflected in the BCI declines, low proportion stomach contents and diseases of S. annularis. Water seems to be the major influencing factor and strongly correlates with the conservation strategy. Conservation proposals for S. annularis in the Chutzuhu swamp will be formulated. During this study period we also developed an efficient technique for snake morphological data accumulation and image database, with the aid of the following devices, PC notebook and scanner, which is adapted for practical field studies. We also want to propose a component system for the establishment of a fundamental snake population databases (FPDS) for long-term snake ecological studies and monitoring herein.
  • Taiwan ist wegen seines hohen Endemitenreichtums von besonders großem biogeographischem Interesse. Da die Phylogenie, Ökologie und Systematik einzelner Taxa noch weitgehend ungeklärt sind, analysierten wir seit 1997 die Herpetofauna des Landes. Dabei stellte sich heraus, dass insbesondere die Gattung Sinonatrix für die Aufklärung von Evolutionsvorgängen bedeutungsvoll ist. Deshalb konzentrierten wir zunächst die Analysen auf zwei sympatrische Populationen von Sinonatrix in den Chutzuhu-Sümpfen in Nord-Taiwan. Gleichzeitig wurde das vorhandene Museumsmaterial (u. a. Senckenberg Museum) überprüft und vergleichende Arbeiten an S. pericarinata suriki in Botanischen Gärten von Taiwan durchgeführt. Unsere morphologischen Analysen zeigten, dass die Phylogenie von S. pericarinata suriki entscheidend beeinflusst wurde von zwei Ausgangspopulationen, im Norden Taiwans von Fujien oder Zehjiang, im Süden von Guangdong oder Vietnam. Dies Muster wird durch molekulargenetische Analysen auch von Süßwasserfischen bestätigt. In 22.462 "trap-nights" wurden 361 Schlangen in den Chutzuhu Sümpfen gefangen. Die Populationsgröße wurde nach dem Lincoln-Peterson Index auf 988 -± 326 S. annularis und 129 -± 78 S. pericarinata suriki geschätzt. Untersuchungen an markierten Tieren zeigten, dass S. annularis streng an aquatische Bedingungen gebunden ist, während S. pericarinata suriki semiaquatisch leben kann. Beide sind in ihren home ranges vom hydrographischen System abhängig. S. annularis ist vivipar und bringt ihre Jungen bevorzugt im September zur Welt (durchschnittlich 8,19); S. pericarinata suriki ist eierlegend (6-24). Aber es gibt offensichtlich Oviparie. Der Reproduktionstyp wird beeinflusst von der Entwicklung des Klimageschehens und führt deshalb auch zu einer adaptiven Habitatdifferenz bei sympatrisch vorkommenden Populationen. S. annularis zeigte sich als ausgesprochener Fischfresser (98%), während S. percarinata suriki je 50% Fische und Frösche in ihrer Nahrung aufwies. S. annularis scheint mittel- bis tiefgründige Sumpflandschaften als Mikrohabitat zu bevorzugen, S. percarinata suriki offene Bachläufe und Gräben. Die Vitalitätsbedingungen für die Population im Chutzuhu-Sumpf verschlechtern sich offensichtlich zunehmend, was sich auch in den abnehmenden Werten des Body-Condition-Index, geringen Mageninhalten sowie Infektionen bei S. annularis zeigt. Der Faktor Wasser stellt offenbar die entscheidende Einflussgröße dar und ist streng mit den Schutzkonzepten korreliert. Für die Population von S. annularis im Chutzuhu-Sumpf ist die Formulierung konkreter Schutzmaßnahmen geplant. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde überdies eine effektive Methode zur Verarbeitung morphologischer Daten und Abbildungen von Schlangen in einer Datenbank entwickelt. Dies geschah mit Hilfe von PC Notebook und Scanner in einer für die freilandökologische Studien adäquaten Vorrichtung. Weiterhin wird ein Komponenten-System zur Einrichtung einer allgemeinen Datenbank für Schlangenpopulationen zur Anwendung im Rahmen ökologischer Langzeituntersuchungen und Monitoringprogrammen vorgeschlagen (FSPD).

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jean-Jay Mao
URN:urn:nbn:de:hbz:385-1826
Advisor:Paul Müller, Prof. Dr. Dr. h. c. mult.
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of completion:2004/06/15
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 6
Date of final exam:2003/02/17
Release Date:2004/06/15
Tag:Population Ecology; Sinonatrix; Taiwan
GND Keyword:Demökologie; Taiwan; Wassernattern
Institutes:Fachbereich 6 / Geographie und Geowissenschaften
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 55 Geowissenschaften, Geologie / 550 Geowissenschaften

$Rev: 13581 $