Kartenschätze aus Italien

  • Die Entdeckungen der Neuzeit sowie verbesserte Druckverfahren führten ab dem 16. Jahrhundert zu einem enormen Aufschwung der Kartographie. Gerade in Italien entstanden blühende kartographische Zentren mit exzellentem Ruf, die innerhalb kurzer Zeit große Fortschritte hinsichtlich Genauigkeit und Übersichtlichkeit machten. Aus dem der Universitätsbibliothek Trier vermachten Nachlass des Kartensammlers Fritz Hellwig werden drei repräsentative Beispiele vorgestellt.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author:Marcell Schorer
Document Type:Article
Language:German
Date of completion:2018/09/25
Date of publication:2018/09/25
Publishing institution:Universität Trier
Release Date:2018/09/25
Tag:Hellwig, Fritz; Historische Karte; Italien; Kartographie; Sammlung
Institutes:Universitätsbibliothek
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 91 Geografie, Reisen / 910 Geografie, Reisen
Licence (German):License LogoCC BY: Creative-Commons-Lizenz: Namensnennung 4.0 International

$Rev: 13581 $