The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 7 of 998
Back to Result List

Das neue Tarifeinheitsgesetz

  • Mit dem am 10. Juli 2015 in Kraft getretenen „Gesetz zur Tarifeinheit“ wird der durch das Bundesarbeitsgericht im Jahre 2010 aufgegebene Grundsatz der Tarifeinheit durch den Gesetzgeber reaktiviert. Das Ziel des Gesetzes ist es, die Funktionsfähigkeit der Tarifautonomie durch die Auflösung von Tarifkollisionen zu sichern. Schon das Gesetzgebungsverfahren wurde durch vielstimmige Gutachten und Stellungnahmen begleitet, die sich nicht nur mit der verfassungsrechtlichen Problematik der gesetzlichen Regelung auseinandersetzen, sondern auch mit deren Anwendung in der tarifrechtlichen Praxis. Denn mit dem Instrument der Verdrängung eines geltenden Tarifvertrags im jeweiligen Betrieb nach dem Mehrheitsprinzip in Fällen einer Tarifkollision hat der Gesetzgeber zugleich in vielerlei Hinsicht „Neuland“ betreten. Mit der vorstehenden Thematik befasst sich dieser Forums-Beitrag von Dr. Jürgen Treber, Richter am Bundesarbeitsgericht. Er geht dabei insbesondere auf Inhalt und Regelungssystematik der zentralen Kollisionsauflösungsregelung des § 4a Abs. 2 TVG ein.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jürgen TreberGND
URN:urn:nbn:de:hbz:385-1-12037
DOI:https://doi.org/10.25353/ubtr-xxxx-3a69-7d6b
ISSN:1616-8828
Series (Volume no.):Rechtspolitisches Forum (76)
Place of publication:Trier
Contributor(s):Jürgen Treber
Document Type:Part of Periodical
Language:German
Year of publication:2017
Publishing institution:Universität Trier
Contributing corporation:Institut für Rechtspolitik der Universität Trier
Release Date:2019/09/26
GND Keyword:Tarifeinheitsgesetz
Number of pages:38
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
Licence (German):License LogoCC BY-NC-ND: Creative-Commons-Lizenz 4.0 International

$Rev: 13581 $