• search hit 1 of 1
Back to Result List

Populationsdynamik und -entwicklung des Feldhasen in Schleswig-Holstein im Beziehungsgefüge von Klima, Prädation und Lebensraum

Population dynamics and population change of European brown hare in Schleswig-Holstein, Germany, in relation to climate, predation and biotop

  • n 40 Referenzgebieten in Schleswig-Holstein sind im Zeitraum zwischen 1995 und 2002 Feldhasendichten (Lepus europaeus) mittels Scheinwerfertaxation ermittelt worden. Parallel dazu wurden in den durchschnittlich etwa 1000 ha großen Gebieten die Geheckdichten des Rotfuchses (Vulpes vulpes) sowie die Brutpaardichten des Mäuse-bussards (Buteo buteo) bestimmt. Die Feldhasendichten variierten im Früh-jahr zwischen 1,2 und 85 Hasen/100 ha und im Herbst zwischen 5 und 127 Hasen/100 ha. Zur Analyse eines potentiellen Einflusses der landschaftlichen Gegebenheiten auf die Feldhasenpopulationen erfolgte eine digitale Erfassung der linearen Landschaft-selemente. Außerdem wurden Flächennutzungskartierungen zur Fest-stel-lung der Acker-nutzung durchgeführt. Zur Bestimmung des Klimaeinflusses wurden Temper-atur- und Niederschlagswerte zu Dekadenmittelwerten zusammengefasst und mit der durchschnittlichen Höhe der Nettore-produktionsleistung und der Populationsdichte korreliert. Während die klima-tischen Einflüsse nicht die Populationsdichte oder die mittlere Zuwachsleistung bestim-men, diktieren die Niederschlagssummen insbesondere der letzten beiden März- und der ersten beiden Aprildekaden die dichteunabhängige, annuelle Aus-prägung des Nettozuwachses. Landschaftsparameter konnten nicht monokausal in Beziehung zur Konstitution der Hasen-population gesetzt werden, während sich enge Beziehungen mit negativem Vor---zeichen zwischen dem Rotfuchsvorkommen und der Dichte des Feldhasen er-gaben (p<0,01). In einer Multifaktorenanalyse wurde als dominierende Einflussgröße für das der-zeitige Feldhasenvorkommen der Rotfuchs bestimmt. Die Anbauvielfalt in der Land-wirtschaft scheint einen positiven Einfluss auf den langjährigen Reproduktions-erfolg zu besitzen, wohingegen die Zahl der Mutterbaue des Rotfuchses eine höhere Re-pro-duktionsleistung zu vereiteln scheint. Die Jagd auf den Feldhasen wurde als Form der nachhaltigen Nutzung herausgestellt. Die jaglich induzierte Sterblichkeit stellt eine teilweise kompensatorische Mortalität dar.
  • Spotlight countings were used to estimate spring (prebreeding) and autumn (post-production) brown hare Lepus europaeus densities in 40 rural areas of Schleswig-Holstein, Germany, during 1995 " 2002. Estimates of fox Vulpes vulpes densities were based on breeding earth censuses and the game bag records in each sample area enclosing about 10 km-² . To validate the meaningfulness of game bag records, the intensity of hunting pressure was evaluated with a poll. The breeding pairs of buzzards Buteo buteo were also counted in most areas and varied from 0,04/km-² to 0,9/km-². Hare densities varied from 1,2 /km-² to 85/km-² in spring and from 5/km-² to 127/km-² in autumn. There was neither a hint of a climatic reason determining the actual hare densities nor the average reproduction level during the investigation period. The annual variations of reproductive success, unaffected by the average level, could be mostly attributed to precipitation during the last two decades of March and the first two decades of April. The influence of landscape on the constitution of hare populations is not significantly detectable with PEARSON-correlations but the abundance of foxes and buzzards correlates negatively (p<0,01) with the density of hares. In contrast to the obvious negative influence of predator-density, shooting could be determined as a form of wise use of hares and as a compensatory mortality rate. A multi-factor analysis put out the abundance of foxes as the most influential factor for determining the densities of hares at present. The average reproduction rate during the period was positively influenced by the diversity of agriculture and negatively by the existence of breeding earths of the red fox.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Daniel Hoffmann
URN:urn:nbn:de:hbz:385-1477
Advisor:Paul Müller, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult.
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of completion:2004/06/04
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 6
Date of final exam:2003/02/18
Release Date:2004/06/04
Tag:brown hare; lepus; lepus europaeus; tyto alba; vulpes vulpes
GND Keyword:Feldhase; Populationsdynamik; Schleswig-Holstein
Institutes:Fachbereich 6 / Geographie und Geowissenschaften
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 55 Geowissenschaften, Geologie / 550 Geowissenschaften

$Rev: 13581 $