• search hit 39 of 58
Back to Result List

Das Abhängigkeitsunterstützungsskript im Pflegesetting: Experimentelle Studien zu situativen und personalen Moderatoren

The dependency-support script in health care settings: Experimental studies of situational and personal moderators

  • Kompetenzeinbußen und Abhängigkeit im Alter können durch die soziale Umwelt mitbedingt werden. Altersstereotypbasierte Negativerwartungen bezüglich mangelnder Kompetenzen alter Menschen beeinflussen das Kommunikationsverhalten jüngerer gegenüber älteren Personen (z.B. Ryan, Giles, Bartolucci & Henwood, 1986) sowie das Interaktionsverhalten im Pflegekontext (Baltes, M. M., 1996). Margret Baltes (1996) zeigte in Beobachtungsstudien, dass die Interaktionen zwischen alten Menschen und ihren Pflegepersonen durch ein spezifisches Muster gekennzeichnet sind: Unselbständiges Verhalten der alten Menschen wird durch vermehrte Hilfe unterstützt, selbständiges Verhalten ignoriert. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, ob es sich bei diesem Abhängigkeitsunterstützungsskript im Pflegesetting um einen Effekt mit universellem Geltungsbereich handelt, oder ob es situative und personale Moderatoren gibt, welche die Reaktionen der Pflegepersonen auf selbständiges bzw. unselbständiges Verhalten der von ihnen betreuten Menschen beeinflussen. Mithilfe einer experimentellen Methode " unter Verwendung von Text-Vignetten " wurde an einer Stichprobe von Studierenden (Studie 1; N=172) sowie professionellen Pflegekräften aus Altenheimen bzw. einem Krankenhaus (Studie 2; N=214) die Hypothese überprüft, dass Pflegekräfte vor allem in solchen Situationen skriptkonform handeln, in denen sie unter Zeitdruck stehen. Des Weiteren wurde untersucht, ob es sich um einen spezifischen Effekt im Umgang mit alten Menschen handelt, oder ob der Befund vielmehr auf bestimmte Rollenerwartungen im Pflegesetting (Altenheim bzw. Krankenhaus) unabhängig vom Alter der gepflegten Person zurückzuführen ist. Als Persönlichkeitsvariablen wurden Geduld, Direktivität und die individuelle Ausprägung des Altersstereotyps erhoben. Die Ergebnisse sprechen für ein relativ hohes Maß an aktivierenden, die Selbständigkeit fördernden Pflegeabsichten. Diese sind vermindert bei hohem Zeitdruck und mangelnder Geduld der Pflegeperson. Die Hypothese, das Abhängigkeitsunterstützungsskript zeige sich vor allem in der Interaktion mit alten Menschen bzw. werde durch ein individuell stark ausgeprägtes negatives Altersstereotyp verstärkt, fand keine eindeutige Bestätigung. Es zeigten sich aber Unterschiede zwischen den Pflegesettings: Im Altenheim wurden mehr selbständigkeitsunterstützende Pflegeabsichten geäußert als bei alten Patienten im Krankenhaus.
  • Dependency and loss of competence in old age can be caused by the social environment. Negative expectancies regarding a lack of competences of the elderly that are based on age stereotypes affect communication of younger toward elder people (e.g. Ryan, Giles, Bartolucci, & Henwood, 1986) as well as interactions in health care settings (Baltes, M. M., 1986). Margret Baltes (1986) showed in observational studies that interactions between old people and their caregivers are characterized by a specific behavioral pattern: Dependent behavior of the elderly is reinforced by increased help, whereas independent behavior is ignored. This paper addresses the question, whether this dependency-support script in health care settings is a universal effect or whether there are situational and personal moderators that influence the caregivers' reactions to independent and dependent behavior of the people they care for. By means of an experimental method utilizing text vignettes with a sample of students (study 1; N = 172) as well as professional caregivers from nursing homes and a hospital (study 2; N = 214) the hypothesis was tested that caregivers act according to the script mainly in situations of time pressure. Moreover, it was examined, whether the dependency-support script was specific to interactions with old people or whether it was better explained by role expectancies in health care settings (nursing home versus hospital) independent of the age of the person who receives the care. As personality variables patience, directivity and individual level of age stereotypes were measured. Results indicate a relatively high amount of intentions to care in an activating, independency promoting manner. These intentions are decreased in situations of high time pressure and by caregivers' lack of patience. The hypothesis that the dependency-support script is specific to interactions with old people and is increased by a high individual level of negative age stereotypes could not be confirmed clearly. However, differences between health care settings were revealed: In the nursing home more intentions to care in an independency promoting manner were expressed than with regard to old patients in hospital.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christina Lukas
URN:urn:nbn:de:hbz:385-4434
Advisor:Christina Lukas
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of completion:2007/11/14
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 1
Date of final exam:2007/10/01
Release Date:2007/11/14
Tag:Abhängigkeitsunterstützungsskript; Altersstereotype; Geduld; Moderatorvariablen; intergenerationelle Kommunikation
age stereotypes; dependency-support script; intergenerational communication; moderator variables; patience
GND Keyword:Vignette; Zeitdruck
Institutes:Fachbereich 1 / Psychologie
Dewey Decimal Classification:1 Philosophie und Psychologie / 15 Psychologie / 150 Psychologie

$Rev: 13581 $