• search hit 1 of 1
Back to Result List

Die Biomedizin im Europa- und Völkerrecht: Eine Einführung in internationale Instrumente, Prinzipien und Regelungen der Humangenetik

  • An der Schwelle zum 21. Jahrhundert eröffnet die Verbindung von Fertilisationsmedizin und Humangenetik neue Möglichkeiten der Manipulation menschlichen Lebens. Die Diskussion um Wert und Grenzen der sich ergebenden Optionen führt in zahlreichen Staaten zu einer Auseinandersetzung mit grundlegenden gesellschaftlichen Prinzipien. Der Konflikt ethischer und wirtschaftlicher Werte kann dabei in einer zunehmend globalisierten Welt nicht ausschließlich auf nationaler Ebene gelöst werden. Der Handlungsspielraum des nationalen Gesetzgebers im Spannungsfeld von Menschenwürde, Gesundheitsschutz, Wissenschaft und Wirtschaft ist durch internationale und europäische Normen begrenzt. Akteure, Instrumente und Prinzipien dieses rechtlichen Rahmens werden in diesem Beitrag nachgezeichnet. Im Überblick werden die Positionen der internationalen Rechtsgemeinschaft zur Stammzellenforschung, Klonierungstechnik, Präimplantationsdiagnostik und Zelltherapie dargestellt. Zusammenfassungen maßgeblicher Normtexte sollen den Einstieg erleichtern.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefan F. Schulz
URN:urn:nbn:de:hbz:385-7144
Series (Volume no.):Rechtspolitisches Forum (7)
Document Type:Book
Language:German
Date of completion:2011/10/05
Contributing corporation:Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier
Release Date:2011/10/05
Tag:Stammzellforschung
GND Keyword:Bioethik; Biomedizin; Genklonierung; Humangenetik; Präimplantationsdiagnostik
Source:Rechtspolitisches Forum ; 7
Contributor:Hoffmann, Bernd von; Robbers, Gerhard
Institutes:Fachbereich 5 / Rechtswissenschaft
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht

$Rev: 13581 $