• search hit 9 of 18
Back to Result List

Es geht auch ohne Vertreter*innen - Just Community und Aushandlungsprozesse

  • Formen direkter Demokratie tragen über schulrechtlich verankerte Mitbestimmungsmöglichkeiten von Schüler*innen und Lehrer*innen hinaus dazu bei, eine unmittelbare Teilhabe an schulischen und gesellschaftlichen Entscheidungs- und Entwicklungsprozessen zu verwirklichen. Sie eröffnen Perspektiven, unabhängig von Mandat oder Funktion Schulkultur zu gestalten und Selbstwirksamkeit zu ermöglichen. Traditionelle Hierarchien in der Institution Schule können progressiv reflektiert und direkte Teilhabe als individuelle und institutionelle Entwicklungschance erfahren werden. Just Community und Aushandlungsprozesse sind inspirierende Bauformen, die Entwicklung der Schule insgesamt und gemeinsam direktdemokratisch zu gestalten sowie Empowerment zu fördern.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Svenja Hackethal, Christian Welniak
URN:urn:nbn:de:hbz:385-1-14639
DOI:https://doi.org/10.25353/ubtr-made-6843-f35c
Parent Title (German):mateneen - Praxishefte Demokratische Schulkultur, 05/2020: Schülervertretung
Document Type:Contribution to a Periodical
Language:German
Date of completion:2020/09/08
Date of publication:2020/09/08
Publishing institution:Universität Trier
Release Date:2020/10/12
GND Keyword:Demokratie; Deutschland; Klassensprecher; Luxemburg; Politische Bildung; Schule; Schülervertretung
First page:31
Last page:34
Institutes:Fachbereich 3 / Politikwissenschaft
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Licence (German):License LogoCC BY: Creative-Commons-Lizenz 4.0 International

$Rev: 13581 $