• search hit 6 of 33
Back to Result List

Zusammensetzung und Eigenschaften des umgelagerten Altmüllkörpers der Deponie Muertendall unter Berücksichtigung des Wasserhaushaltes der darüberliegenden Oberflächenabdeckung

Composition and properties of the incorporated old landfill body of the waste disposal site Muertendall considering the waterbalance of the overlaying surface cover

  • Seit 2005 wird auf der Deponie Muertendall (Luxemburg) der Wasserhaushalt einer Oberflächenabdeckung anhand eines Testfeldes untersucht. Die Deponie wurde 1979 in Betrieb genommen. 1991 wurde sie erstmals geschlossen, da ihre Kapazität ausgeschöpft war. Anschließend wurde die Deponie saniert und mit einer Basisabdichtung ausgestattet. Der sanierte Altmüllkörper wurde mit einer 80 cm starken Oberflächenabdeckung versehen. In diesem Bereich der Deponie wurde 2005 ein Testfeld angelegt, um den Wasserhaushalt der Abdeckung zu untersuchen. Ziel dieser Arbeit ist es den Wasserhaushalt der derzeitigen Abdeckung zu bilanzieren und ihre Wasserdurchlässigkeit zu beurteilen. Die Auswertung der Daten zeigt, dass zwischen 30 und 66% des Niederschlages jährlich unterhalb der Abdeckung als Drainageabfluss auftreten. Deutlich zu erkennen ist eine jahreszeitliche Abhängigkeit mit höheren Abflüssen im Winter. Der auftretende Oberflächenabfluss ist vernachlässigbar. In Hinblick auf die Wasserdurchlässigkeit ist die auf der Deponie bestehende Abdeckung nicht geeignet um die Sickerwassermengen deutlich zu minimieren. Da der Wasserhaushalt von Oberflächenabdeckungen die biologischen Abbauprozesse im Deponiekörper maßgeblich beeinflusst, wurden auf der Deponie ebenfalls Untersuchungen am Altmüllkörper durchgeführt, um Rückschlüsse auf den Fortschritt der biologischen Abbauprozesse zu gewinnen. Die ermittelten Wassergehalte im Deponiekörper liegen bei nur 33 Gew. % und sind somit nicht optimal für die biologischen Abbauprozesse. Der untersuchte Altmüll besteht zum Großteil nur noch aus der Fraktion <20 mm als Resultat der biologischen Abbauprozesse. Der übrige Teil besteht größtenteils aus Stoffgruppen, die nur noch schwer biologisch abbaubar sind. Weitere chemisch- physikalische Untersuchungen zeigen, dass im Altmüll immer noch Organik vorhanden ist, die aber durch die biologischen Abbauprozesse nur noch schwer abgebaut werden kann. Aus den gewonnen Ergebnissen werden Vorschläge für die endgültige Abdeckung der Deponie Muertendall gemacht.
  • Since 2005, the water balance surface coverage of the waste disposal site "Muertendall" in Luxembourg has been analyzed by means of a testing ground. The dump site was launched in 1979 and was initially shut in 1991 due to the fact that the capacity of the site was exhausted. Subsequently, the dump site has been upgraded and equipped with a base seal. The reconstructed landfill was provided with an additional 80 cm surface coverage. This part of the disposal site was used as a testing area in 2005 in order to examine the water balance. The goal of this operation was to identify the coverage of the water surface at that time and also to evaluate the water permeability. The results show that every year between 30 and 66 % of the rainfall appear under the surface coverage as drain-flow and run-off. An obvious seasonal difference is noticeable during the winter, due to a higher rain outlet. The occurring run off is negligible. With regard to the water permeability, we can state that the current coverage of the disposal site is not suited to significantly reduce the quantity of seepage. Given that the water balance surface coverage is significantly affected by biological degradation, other specific tests of the landfill have been conducted in order to discover the progress of said biological process. The ascertained water balance of the landfill body are fixed at only 33 Gew.% which is not ideal for the biological degradation process. As a result of the biological degradation, the analyzed waste consists of less than a 20mm fraction. The rest consists primarily of a element groups, that are not easily biodegradable. Other chemical and physical tests have revealed that there is still a large amount of organic matter in the landfill body, which is not easily removed through such biological degradation processes. The waste disposal site "Muertendall" will use the aforementioned findings in order to prepare according recommendations.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabrina Ludwig
URN:urn:nbn:de:hbz:385-9871
Advisor:Jean Frank Wagner
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of completion:2016/06/29
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 6
Date of final exam:2015/07/22
Release Date:2016/06/29
Tag:Deponiekörper; Oberflächenabdeckung; Testfeld
landfill; landfill body; surface cover; testfield; waterbalance
GND Keyword:Deponie; Wasserhaushalt
Institutes:Fachbereich 6 / Geographie und Geowissenschaften
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 55 Geowissenschaften, Geologie / 550 Geowissenschaften

$Rev: 13581 $