The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 9 of 1446
Back to Result List

Sustainability of Mittelstand Firms ‒ A Multi-Perspective Investigation of Regional Development, Investment Behavior, and Firm Strategies

Nachhaltigkeit mittelständischer Unternehmen ‒ Eine multiperspektivische Untersuchung der regionalen Entwicklung, des Investitionsverhaltens und der Unternehmensstrategien

  • Striving for sustainable development by combating climate change and creating a more social world is one of the most pressing issues of our time. Growing legal requirements and customer expectations require also Mittelstand firms to address sustainability issues such as climate change. This dissertation contributes to a better understanding of sustainability in the Mittelstand context by examining different Mittelstand actors and the three dimensions of sustainability - social, economic, and environmental sustainability - in four quantitative studies. The first two studies focus on the social relevance and economic performance of hidden champions, a niche market leading subgroup of Mittelstand firms. At the regional level, the impact of 1,645 hidden champions located in Germany on various dimensions of regional development is examined. A higher concentration of hidden champions has a positive effect on regional employment, median income, and patents. At the firm level, analyses of a panel dataset of 4,677 German manufacturing firms, including 617 hidden champions, show that the latter have a higher return on assets than other Mittelstand firms. The following two chapters deal with environmental strategies and thus contribute to the exploration of the environmental dimension of sustainability. First, the consideration of climate aspects in investment decisions is compared using survey data from 468 European venture capital and private equity investors. While private equity firms respond to external stakeholders and portfolio performance and pursue an active ownership strategy, venture capital firms are motivated by product differentiation and make impact investments. Finally, based on survey data from 443 medium-sized manufacturing firms in Germany, 54% of which are family-owned, the impact of stakeholder pressures on their decarbonization strategies is analyzed. A distinction is made between symbolic (compensation of CO₂-emissions) and substantive decarbonization strategies (reduction of CO₂-emissions). Stakeholder pressures lead to a proactive pursuit of decarbonization strategies, with internal and external stakeholders varying in their influence on symbolic and substantial decarbonization strategies, and the relationship influenced by family ownership.
  • Das Erstreben nachhaltiger Entwicklung durch die Bekämpfung des Klimawandels und die Gestaltung einer gerechteren Welt ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. So muss sich auch der Mittelstand, nicht zuletzt aufgrund steigender gesetzlicher Anforderungen und Kundenerwartungen, mit Nachhaltigkeitsthemen wie dem Klimawandel auseinandersetzen. Diese Dissertation trägt zu einem besseren Verständnis von Nachhaltigkeit im Mittelstandskontext bei, indem sie in vier quantitativen Studien verschiedene Akteure des Mittelstands und die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit ‒ soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit ‒ untersucht. Die ersten beiden Studien befassen sich mit der gesellschaftlichen Relevanz und der wirtschaftlichen Leistung von Hidden Champions, einer in Nischenmärkten führenden Subgruppe mittelständischer Unternehmen. Auf regionaler Ebene wird der Einfluss von 1.645 in Deutschland ansässigen Hidden Champions auf verschiedene Dimensionen der Regionalentwicklung untersucht. Dabei wirkt sich eine höhere Hidden Champions Konzentration positiv auf Beschäftigung, Medianeinkommen und Patente der Regionen aus. Auf Unternehmensebene zeigen die Auswertungen eines Panel-Datensatzes von 4.677 deutschen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, darunter 617 Hidden Champions, dass letztere eine höhere Gesamtkapitalrendite aufweisen als andere Mittelständler. Die beiden folgenden Kapitel befassen sich mit Umweltstrategien und tragen somit zur Erforschung der ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit bei. Zunächst wird die Berücksichtigung von Klimaaspekten bei Investitionsentscheidungen anhand von Befragungsdaten von 468 europäischen Venture Capital und Private Equity Investoren verglichen. Während Private Equity Unternehmen auf externe Stakeholder und die Portfolio-Performance reagieren und sie eine aktive Eigentümerstrategie verfolgen, sind Venture Capital Unternehmen durch Produktdifferenzierung motiviert und tätigen Impact Investments. Auf Basis von Befragungsdaten von 443 mittelständischen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland, von denen sich 54% in Familieneigentum befinden, wird schließlich der Einfluss von Stakeholder-Druck auf deren Dekarbonisierungs-Strategien analysiert. Dabei wird zwischen symbolischen (Kompensation der CO₂-Emissionen) und substanziellen Dekarbonisierungs-Strategien (Reduktion der CO₂-Emissionen) unterschieden. Stakeholder-Druck führt zu einer proaktiven Verfolgung von Dekarbonisierungs-Strategien, wobei sich interne und externe Stakeholder in ihrem Einfluss auf symbolische und substanzielle Dekarbonisierungs-Strategien unterscheiden und die Beziehung von Familieneigentum beeinflusst wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lena Benz
URN:urn:nbn:de:hbz:385-1-20701
DOI:https://doi.org/10.25353/ubtr-9e04-30ab-61df
Referee:Jörn H. Block, Katrin Muehlfeld
Advisor:Jörn H. Block
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of completion:2023/05/24
Publishing institution:Universität Trier
Granting institution:Universität Trier, Fachbereich 4
Date of final exam:2023/09/13
Release Date:2023/10/11
Tag:Mittelstand
Sustainability
GND Keyword:Beschäftigung; Beteiligungsfinanzierung; Deutschland; Investitionsentscheidung; Kapitalertrag; Karbon; Klima; Marktführer; Mittelstand; Regionalentwicklung; Unternehmen; Verarbeitendes Gewerbe
Number of pages:XIII, 176 Blätter
First page:III
Last page:176
Institutes:Fachbereich 4
Licence (German):License LogoCC BY: Creative-Commons-Lizenz 4.0 International

$Rev: 13581 $